Herzlich Willkomen beim Ortsverband SaarbrŘcken RothenbŘhlCDU Saar-Immer ganz in Ihrer Nńhe
Gebńude
Spielplatz
Willi Graf Gedenktafel
Sportplatz
Gebńude

News

CDU Rotenb├╝hl: Bauen ja, aber nicht ├╝berall

Saarbr├╝cken.  Hermann Hoffmann (CDU) hat Aussagen der  SPD zu Baupl├Ąnen am Rotenb├╝hl widersprochen. Was, wann und wo gebaut werde, sei noch  unklar. 

ÔÇ×Wenn Peter Bauer, der Fraktionsvorsitzende der SPD im Stadtrat per Saarbr├╝cker Zeitung ├╝bers Bauen am Rotenb├╝hl spricht, ist erstens nicht klar, was er meint und zweitens viel Spekulation dabeiÔÇť, erkl├Ąrt Hermann Hoffmann, der baupolitische Sprecher der CDU und Vertreter der CDU Rotenb├╝hl im Stadtrat. Denn klar ist nur, dass f├╝r die Quellenstra├če am Fu├če des Kaninchenberges ein Bebauungsplan in Arbeit ist. Das ist aber derzeit auch alles, was  am Rotenb├╝hl an neuen Wohnbaufl├Ąchen konkret nach Beschluss des Stadtrates in Vorbereitung ist.

Im letzten Bauausschuss stellte die Gesellschaft f├╝r Innovation und Unternehmensf├╝hrung (GIU) den sogenannten Heidenkopf, also die Fl├Ąche neben dem Totobad-Parkplatz an der Stra├če Am Kieselhumes, die sich bis zur Peter-Zimmer-Str. erstreckt, als m├Âgliches Neubaugebiet vor. ÔÇ×Dies hat Peter Bauer wohl im Sinn gehabt, da er auch die beiden anderen Optionen, die die GIU vorstellte, in der Zeitung erw├Ąhnt (in Dudweiler und Burbach). Aber in einem so fr├╝hen Stadium so zu tun, als ob schon festgelegt sei, dass dieses Gebiet tats├Ąchlich bebaut werden kann, ist mutig, wenn nicht sogar ├╝berm├╝tig. Denn es gibt weder eine Untersuchung, ob zum Beispiel sch├╝tzenswerte Tiere dort leben, wie etwa Flederm├Ąuse, noch eine Umweltvertr├Ąglichkeitspr├╝fungÔÇť, kommentiert Hermann Hoffmann die Spekulationen des Ratskollegen der SPD. ÔÇ×Ein Bebauungsplanverfahren ist noch, wenn ├╝berhaupt, meilenweit entfernt. Die CDU ist allerdings offen f├╝r einen Untersuchungsprozess.ÔÇť

Eindeutig ist jedoch die Haltung der CDU Rotenb├╝hl zur Absicht der Bahn, das bisherige Kleingartengel├Ąnde am Ostbahnhof zu bebauen. ÔÇ×Dies lehnen wir abÔÇť, erkl├Ąrt der Vorsitzende der CDU Rotenb├╝hl, Georg Nienaber.

13. Juli 2017 | Pressemitteilung